Mütter-Verleih Casa Matriz
Groteske Komödie von Diana Raznovich(Argentinien)

Eine Produktion des Theater Laetitia

mit Margot Maria Paar und Hildegard Starlinger

Regie: Lorenz Kabas (Theater im Bahnhof, Graz)
Musikalische Begleitung:
Sigrid Gerlach-Waltenberger (Akkordeon)
Jose Fernando Elias (Keybord)
Ausstattung: Cécile Bélec
Dauer des Stücks: 80 Minuten

Vorstellung:
26. Juni 2007, 18.30Uhr im Theater Objekt in Hallein
Tel: 06245 80882 oder info@forum-hallein.at


"Keiner bucht eine Mutter, der es gut geht. Rebellieren Sie gegen eine, die das Leben genießt!"

casa matriz ist ein internationales Unternehmen, das die perfekte Mutter auf Zeit frei Haus liefert.
Ob liebend oder leidend, ob kühl oder ausgeflippt; kein mütterliches Musterexemplar, das bei casa matriz nicht zu haben ist (tote Mutter inkl.). So kann die komplette Bandbreite an Gefühlen zwischen Tochter und Mutter auf Bestellung erneut ausgelebt werden. Auf dieses Angebot greift Victoria zurück, eine beruflich erfolgreiche Single-Frau, die ihren 30. Geburtstag in Gesellschaft einer käuflichen Mutter verbringt. Im Laufe des Abends, bei dem die beiden Frauen sich sehr nahe kommen, entsteht ein hochexplosiver Gefühlscocktail aus Liebe, Demütigung, Rebellion und Schuldzuweisung. Was ist Fiktion, was bittere Realität? In welcher Rolle finden Sie sich wieder?
 
"Zartbittere Komödie in der Regie von Lorenz Kabas (Theater im Bahnhof, Graz) über Mütter/Töchter Verhältnisse in hoher schauspielerischer Qualität! Grandios die hilflose Mama, mit bandagiertem Kopf und Händen. Fabelhaft auch die Auswahl der Kostüme! Musikalisch stimmig umrahmt!"
G. Reittner - www.drehpunktkultur.at

"Witzig und schräg! Bravouröse Leichtigkeit!"
SN